Sie haben Stress vor dem nächsten hohen Ton, der nächste Auftritt macht Ihnen Angst?

Die Stimme bricht weg, es kiekst, Sie leiden an Heiserkeit?

Sie können sich auf Ihre Stimme nicht (mehr) verlassen?

Therapieren

Funktionale Störungen wahrnehmen

Die Angst vor dem Versagen ist ein gefährlicher Gegner. Unter anhaltendem Stress etablieren sich Handlungsmuster, die den Funktionskreis Stimme in immer engere Fesseln legen. Vielleicht können Sie mit starkem Willen noch manches kompensieren. Doch Unfreiheit, Anstrengung und Verschleiss sind die unüberhörbaren Folgen dieses Kampfs. Irgendwann ist die Krise da. Und jetzt?

Das Stimm-bewusst Training gibt darauf eine positive Antwort. Es bietet mit seiner kompromisslosen Orientierung an der Wahrnehmung des eigenen Stimmklangs einen nachhaltigen Entwicklungsweg für alle Stufen sängerischer Kompetenz an. Vorgefasste Konzepte davon wie "es" klingen muß, werden dem gegenübergestellt, was im Augenblick zu hören ist. Da können Sie sich auf Überraschungen gefasst machen! Und jede bewusst erlebte Veränderung der Klangqualität dient Ihnen wiederum als Orientierung für eine neue Koordination Ihrer Stimmfunktion.

Alle im Lauf des Sängerlebens erworbenen Strategien können vom Klang als unbestechlicher Instanz durchleuchtet und auf ihre Zukunftsfähigkeit überprüft werden. Wer wahrnimmt, kann wählen! Abhängigkeit und Unfreiheit können abgelegt werden. Der Klang kann schliesslich unabhängige Ordnungsstrukturen ausbilden, die auch ein brüchig gewordenes Korsett muskulärer Kontrolle ersetzen können, ohne damit neue Abhängigkeiten zu schaffen.

Die funktionale Praxis

Im Unterricht lernen Sie die Kunst, all das wegzulassen was Sie daran hindert, mit lebendiger und tragfähiger Stimme zu singen oder zu sprechen. Auf Ihre ganz persönliche Situation zugeschnittene Übungen unterstützen Sie darin, bewusst wahrzunehmen was beim Singen geschieht: im Kehlkopf, in den Ohren, im ganzen Körper, in den Gedanken.

Sie lernen auch kleine Wachstumsschritte Ihrer Stimme selbst zu erkennen. So gewinnen Sie Vertrauen in die Entwicklungsdynamik der Klangenergie. Anstrengung und Stress verlieren ihre Macht. Und plötzlich ist es ganz einfach: Weniger ist mehr. Der Weg ist frei.

Wenn die Ohren singen

Unser Hörsinn ist ein hochsensibles System, das selbst fortlaufend hochfrequente Klänge erzeugt und sich so stimmt wie ein Musikinstrument. Diese feinen Signale nehmen wir im Alltag normalerweise garnicht wahr. Ein verstimmtes Instrument aber erzeugt permanent Missklänge: peinigende Ohrgeräusche. Doch wie lässt sich die neuronale Kommunikation zwischen Ohr und Gehirn positiv beeinflussen?

Bei Stimm-bewusst bekommt Ihr Gehör lebendige Klänge angeboten: Klänge die vibrieren und pulsieren. Sie stimulieren Ihre Ohren auf angenehme und natürliche Weise. Und mit Hilfe Ihrer eigenen Stimme lernen Sie mit der Zeit, wie Sie auf die Klänge in Ihrem Inneren zugehen können, anstatt immer wieder zu versuchen, vor ihnen wegzulaufen. Sie erfahren, dass Ihr Ohrgeräusch sich verändern kann - möglicherweise allein durch bewusstes Zuhören.

Während Sie den Klang Ihrer Stimme immer besser kennenlernen, entwickeln sich die Fähigkeiten Ihrer Ohren. So können Sie Schritt für Schritt Ihr Instrument neu stimmen. Der Tinnitus kann sich zurückziehen. Was bleibt ist eine geschärfte Wahrnehmung für die Bedürfnisse Ihrer Ohren - und vielleicht ein Leben lang die Freude am Singen.