Ob die Schulter seit Längerem schmerzt, tiefsitzender Kummer quält, oder eine fällige Entscheidung alles lähmt, die Gründe rezeptive Musiktherapie anzuwenden sind so zahlreich, wie jeder Mensch einzigartig ist. Rezeptive Musiktherapie hilft Körper und Geist zu entspannen und unterstützt Sie auf vielfältige Weise.

Während einer Sitzung singe ich für Sie. Ich musiziere alte orientalische Melodien in der Tonart, die Ihnen im Augenblick besonders förderlich ist. Ich weiss, dass ich mich auf die Wirkung des Klangs verlassen kann. Sie sind eingeladen, sich von der Schwingung dieser Musik berühren und ergreifen zu lassen. Die Stille zwischen den Musikstücken regt dazu an, sich selbst hier und jetzt ganz wahrzunehmen. Das Ziel der rezeptiven Musiktherapie ist, bei sich selbst anzukommen. Seelische oder körperliche Beschwerden dürfen so an ihren Platz rücken und geben den Wahrnehmungsraum frei für das Eigentliche, um was es in Ihrem Leben geht.

Schon vor über tausend Jahren erforschten, verglichen und systematisierten orientalische Gelehrte wie Al' Farabi oder Ibn Sina die Musik ihrer Zeit nach Tonarten und Wirkungsweise. Und sie heilten die Kranken mit gezielt ausgewählter Musik in dafür besonders eingerichteten Krankenhäusern. Ein kleiner Kreis von Musiktherapeuten in aller Welt pflegt diese Tradition und hält sie bis heute lebendig. Und so wende auch ich dieses alte Wissen in meinen Klangsitzungen an.

Wie in den alten orientalischen Hospitälern üblich, biete ich die Musikanwendung auch in meinem Garten an, wenn das Wetter mitspielt.